Slide 1

Finden Sie uns auf Facebook

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Europäischen Algesiologie-Gesellschaft e.V.

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr leben zu geben (Alex Carrel). Die Europäische Algesiologie-Gesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein einiger Fachleute, die täglich „non Profit“ für Kranke und Schmerzpatienten arbeiten. Die Gesellschaft wurde am 10.12.2002 begründet. Seit dem vertreten wir unseren Mitgliedern und ihre Angehörige in der Öffentlichkeit, Politik und gegenüber der Pharmaindustrie. Jeder Schmerzpatient hat das Recht einen qualifizierten Arzt und eine hoch professionelle Behandlung im Bereich Schmerztherapie zu erhalten. Für dieses Recht bemüht diese Gesellschaft seit Jahren! Der chronische Schmerz ist eine komplexe Erkrankung. Heute ist sie auch in der wissenschaftlichen Welt als eigenständige Krankheit anerkannt. Seit lange fordern wir eine Qualitätssicherung der Behandlung um den Menschen zu schützen, deshalb können nur Ärzte diese Therapie einsetzen, die die Prüfung in „Spezielle Schmerztherapie“ bei einer Landesärztekammer erfolgreich absolviert haben. Spezielle Schmerztherapeuten sprechen dann auch von einer „multimodalen Schmerztherapie“, die sowohl ambulant als auch stationär oder teilstationär durchgeführt werden muss. Die Europäische Algesiologie-Gesellschaft e.V. hat sich das Ziel gesetzt, alle europäischen Schmerzvereine und Schmerzhilfegruppen zu vernetzen dies zur Verbesserung der Therapie. Diese Gesellschaft wurde in Brüssel beim Gesundheitsministerium im Mai 2012 als einziger deutscher Verein eingeladen, um die Patienten und ihre Angehörige zu vertreten. Bei dieser Gelegenheit hat Herr Dott. Cevales offiziell und klar betont, dass es sehr wichtig ist, dass die Schmerzdiagnostik nur von einem Speziellen Schmerztherapeut durchgeführt werden muss. Somit erreicht man ein deutliches Ersparnis des Gesundheitssystems und die Vermeidung der Schmerzchronifizierungsverschlechterung. Wer diese Tatsache nicht akzeptiert, stoßt gegen das Patient- Bürger- und Menschenrecht sowie gegen das Gesundheitsystem.


Unser Programm und Ziele umfasst:

  • Chronische Schmerzen als Volkskrankheit zu deklarieren
  • Erweiterte Zusammenarbeit mit Active Citizenship Network (ACN), um die europäische Charta für Patientenrechte in Deutschland und Europa zu verbreiten und zu unterstützen
  • Seelsorge für Schmerzpatienten und Familienangehörige.
  • Qualitätszirkel für spezielle Schmerztherapeuten, Ärzte, Pflegepersonal, zur sachgerechten Betreuung von Schmerzpatienten.
  • Programme an Universitäten anbieten mit Unterrichtseinheiten für Medizinstudenten im Bereich Schmerztherapie.
  • die Anerkennung der Gebietsbezeichnungen für Akupunktur und Algesiologie in Deutschland und Europa.
  • Erweiterte Zusammenarbeit mit Ministerien in der ganzen EU, Kassenärztlichen Vereinigungen, Krankenkassen, Kliniken und anderen Ärzten, damit ein optimales Angebot zur Behandlungen der chronischkranken Schmerzpatienten entsteht.
  • Selbsthilfegruppen-Begleitung
  • Unterstützung von Ärzten bei Abrechnung und Therapie

Wer immer ein positives Ziel vor Augen hat und dafür kämpft, da lohnt es sich zu leben“.

Oesch

Sind Sie ein Schmerzpatient?

Haben Sie Schmerzen, die Sie in Ihrem Tagesablauf und Ihrer Lebensqualität einschränken? Sie wollen etwas ändern, wissen aber nicht was?


Hier finden Sie eine Orientierungshilfe zur Einschätzung Ihrerselbst und unserer Tätigkeiten

1. Präsidentin: Dr. hc. Marina Gobbin Cevales
2. Präsident: Dott. med. Enrico Rüdiger Cevales

Europäische Algesiologie-Gesellschaft e.V.
Dr- Emil-Brichta-Str. 9, 94036 Passau

Telefon: +49 (0) 851 / 490 25 56
Telefax: +49 (0) 851 / 490 25 49

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.eu-algesiologie-society.de